Skip to Content

Possible Futures of Migration - Scenario Session 01

Place: 
Linz, AT
Site: 
Kunstraum Goethestrasse xtd.
Date: 
27.05.2015
Time: 
(All day)

Inter-kulturelles Zusammenleben in Linz 2035

Possible Futures of Migration umfasst eine Serie von Szenario Planning Session mit unterschiedlichen Akzenten möglicher Zukunftsbilder der Europäischen Migrations- und Asylpolitik. Auftaktsschwerpunkt der Serie ist das inter-kulturelle Zusammenleben in Linz um 2035.

Gegenwärtig sind es Menschen aus 158 Nationalitäten die Linz beleben. Zuzug, unabhängig davon, ob temporär oder dauerhaft, soll und wird auch zukünftig das Bild von Linz mitbestimmen, es bereichern, herausfordern und gestalten.

Mit Hilfe von Szenariotechniken werden bei der Session imaginierte, projizierte Bilder über das Wie dieses Zusammenlebens in 20 Jahren gezeichnet. Wie werden Begegnungen erlebt, wie Vielfalt gelebt. Das Ziel ist das Ausarbeiten von divergierenden Zukunftsverläufen, unter Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren, definiert durch aktuelle Trends und vermuteter, zukünftig bedeutender Kräfte. Die projizierten Varianten sollen wiederum Auskunft über Gestaltungsmöglichkeiten im Jetzt sichtbar machen.


TeilnehmerInnen


MMag.a Magdalena Danner 
- Politologin, Sozialmanagerin; Erfahrung in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, seit 8 Jahren bei migrare in der Geschäftsführung Theoretische Auseinandersetzungen mit Diversität, Inklusion, Transkulturalität. Aktuell: Masterstudium für Medienkultur und Kunsttheorie an der Kunstuniversität Linz

Mag.a Marion Huber - 
Caritas für Menschen in Not, Abteilungsleitung Flüchtlingshilfe

Stefan Füreder
 - Schlosser/Konstrukteur/Geschichts -und Gegenwartsinteressierter

Stefani Mold 
- bildende Künstlerin

Mag.a Sandra Krampelhuber
 - Filmemacherin, Kulturanthropologin, Kuratorin, Produktionsmanagerin

Sefa Yetkin
- Migrationsbeauftragter des AMS OÖ; lebt seit 1999 in Österreich, kam mit 4 Jahren aus Istanbul nach Deutschland. Seit 2010 beim Arbeitsmarktservice tätig, im Grundberuf Konstruktionstechniker

Sarah Sanders M.A
 - Medien-/Kulturwissenschaftlerin, seit 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kunstuniversität Linz. Beschäftigung mit historischen Formen von Migration, theoretischen Zugängen und aktuellen Debatten und Bildern

Dr. Peter Arlt - Freischaffender Stadtsoziologe; unter anderem seit 2006 im Franckviertel aktiv, Workshops mit Schulklassen, Spielplatzbau mit Vätern, Umbau und Betreibung des Cafe Francks in der ehemaligen Stadtteilbibliothek - immer mit anderen zusammen

Stephanie Twumasi
in Ghana geboren lebt sie seit langem in Linz. In ihre akademischen und kulturellen Projekten verbindet sie Ghana und Österreich

Ufuk Serbest
- neben vielem mehr auch Filmemacher. Aktuelle Produktion: "EVDEKI SES - 22m² Österreich" handelt von in Linz lebenden türkischen Migrantinnen der ersten Stunde.

Andrea Strasser
- Studium der Experimentellen an der Kunstuni Linz, seither mit Begeisterung Kulturarbeiterin in diversen Organisationen, derzeit beim Kulturverein Time´s Up und dem Crossing Europe Filmfestival

Mag. Luis Wohlmuther
freier Producer/Fixer für Film und Kulturprojekten, Time´s Up member since 1997

Mag. rer soc. oec Andreas Mayrhofer
- in den 90ern im Bereich technischer Akustik tätig, seit 1999: Konzeption & Produktion interaktiver Installationen mit Time's Up, künstlerische Gestaltung von Musikveranstaltungen und Arbeit an diversen Kunstprojekten

Miriam Abidemi Maliki
und Gerda Haunschmid Dokumentation, Protokoll und allgemeines Wohlergehen

Tim Boykett und Tina Auer Moderation und Facilitation

Special Thanks To: 
Kunstraum Goethestrasse xtd.,
References: 
Future Fabulators (FFAB)
References: 
Mind The Map